Archiv für März, 2012

Wieviel Lebenszeit ist Ihnen Geld und das Lesen darüber wert?

Ich denke, daß man sich immer wieder mal bewusst machen sollte, wie wichtig es für das eigene Leben, die Zufriedenheit und das wahre Glück wirklich ist, ständig etwas über Geldoder dessen Vermehrung zu lesen. Noch dazu, wenn man sich eingestehen muss, dass es derzeit so ruhig an den Märkten ist wie schon lange nicht mehr. 

Endlich kapiert hier einmal jemand, …

Veröffentlicht: 30. März 2012 in Uncategorized

Endlich kapiert hier einmal jemand, …

Endlich kapiert das einmal jemand – und traut es sich öffentlich auszudrücken: Die Export-Erfolge werden mit dem Geld der Steuerzahler finanziert.
Die einfache und Hundertprozent richtige Aussage muss man sich merken – auch wenn man sich sonst nicht viele Dinge im Leben merken kann: Die Export-Erfolge Deutschlands zahlt der deutsche Steuerzahler selbst.

Hilf mit, daß die PDV in NRW zur Wahl antreten kann!

Die Partei der Vernunft möchte am 13. Mai 2012 an der NRW-Wahl teilnehmen. 
Dazu benötigt sie 1.000 Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten, volljährigen Bürgern aus NRW

R.Baader: Über Euro, Überschuldungs-Zwangsherrschaft und Dreiviertel-Sozialismus

Im Dezember 2011 gab der am 8. Januar 2012 nach langer, schwerer Krankheit verstorbene Roland Baader – während Jahrzehnten ein Leuchtturm liberalen Denkens, Schreibens und Handelns im deutschen Sprachraum – sein letztes Interview. Es ist, weil angeblich «zu radikal», vom Chefredaktor jener deutschen Tageszeitung, die Baader um das Interview gebeten hatte, zum Abdruck allerdings nicht freigegeben worden.

Roland Baaders Traum: Zum Abschied

Veröffentlicht: 30. März 2012 in Uncategorized

Roland Baaders Traum: Zum Abschied

„Ich träume von einem vollbesetzten Bundestag (wohl nur bei Abstimmung über Diäten-Erhöhung möglich). Plötzlich erhebt sich einer der Abgeordneten, allen anderen als aufrechtes Mannsbild bekannt, und tritt ans Mikrofon. Lange schaut er schweigend ins Hohe Haus, bis gespannte Stille eingetreten ist. Dann sagt er:

Wie sich die Depression stoppen lässt – Interview mit Antal E. Fekete (Teil II)

Wenn sich die Welt nicht aus dem mörderischen Griff dieser skrupellosen Saboteure befreien kann, indem sie Gold wieder in den Geldkreislauf einfließen lässt, dann sind wir alle dem Untergang geweiht. 

Eurorettung bringt Deutschland den Staatsbankrott

….In beiden Fällen werden wir enteignet. Im ersteren Fall leise, still und heimlich, Tag für Tag, bis wir merken, dass unsere Ersparnisse nichts mehr wert sind. Im zweiten Fall offen und brutal im Stile des Raubüberfalls. Um eine Enteignung auf irgendeine Weise werden wir nicht umhin kommen.