Schlinge um Spaniens Hals immer enger

Veröffentlicht: 12. April 2012 in Uncategorized

Schlinge um Spaniens Hals immer enger

Spaniens finanzielle Lage wird zunehmend ernster, so dass nicht auszuschließ­en ist, dass das Land die Eurozone in absehbarer Zukunft verlassen muss. Während Spaniens BIP in 2011 rund €1,05 Billionen erreichte, gehen die Konsensschätzungen im Jahr 2012 von einer Wirtschaftsschrumpfung von 1,5% bis 2,5% aus. Die offizielle Arbeitslosenquote hat die Marke von 24% nach oben durchbrochen; die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei unvorstellbaren 53%. Eine Kontraktion der spanischen Wirtschaft wird die Arbeitslosigkeit weiter ansteigen lassen, während die faulen Kredite im nationalen Bankensektor unaufhaltsam klettern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s